Mittwoch, 10. Juni 2009

ein liebesgedicht.


als wir uns liebten, liebten wir uns selbst nicht.
als wir alleine waren, übertönten wir die einsamkeit mit musik.
als wir uns trennten, blieben wir am selben ort.

so lagen wir uns bald wieder in den armen
und nannten es ein liebesgedicht.
aber kein liebesgedicht dieser welt
erklärt uns die angst vor der liebe.






+

Kommentare:

karuschka hat gesagt…

ach das ist ein tolles gedicht. plus tolle bilder herz!

Misu hat gesagt…

schööön!

puenktchen hat gesagt…

dankeschön :-)
und deine Bilder gefallen mir auch sehr gut!

SinaPopina hat gesagt…

jörg fauser

Sandra. hat gesagt…

pure liebe. wundervolle fotos und schöne zeilen.
<3³